• thumbnail130520.JPG
  • thumbnail152340.JPG
  • thumbnail165749.JPG
  • thumbnail191755.JPG
  • thumbnail220544.JPG
  • thumbnail221808.JPG
  • view130520.JPG
  • view152340.JPG
  • view165749.JPG
  • view191755.JPG
  • view220544.JPG
  • view221808.JPG

Login / Registrierung

Bitte Passwort mit 8 Stellen (Zahlen, Buchstaben, Sonderzeichen wählen)

Wetteronline

Bitte eine E-Mail-Adresse für das Benutzerkonto eingeben. Ein Bestätigungscode wird dann an diese verschickt. Sobald der Code vorliegt, kann ein neues Passwort für das Benutzerkonto festgelegt werden.

Aktuelle User

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

JEvents - Calendar Module

August 2019
S M T W T F S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

News Allgemein

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

18. August 2019

  • Proteste in Hongkong: Aufruf zum "Marsch der Millionen"
    Eine Abgeordnete hat die Aktivisten in Hongkong für heute zum "Marsch der Millionen" aufgerufen. Die Polizei untersagt einen Demonstrationszug. Die EU mahnt zur Gewaltlosigkeit - und zur Wahrung der Bürgerrechte.
  • Analyse: Hongkong im Dilemma der Systeme
    Bei den Protesten in Hongkong geht es ums große Ganze: Zwei Systeme, die nicht zusammenpassen, sollen bis 2047 eins werden. Darüber, wie das gelingen soll, machte auch Peking sich lange Illusionen. Von Benjamin Eyssel.
  • Moskau: Statt Massenkundgebung diesmal Einzelaktionen
    Es ist eine neue Taktik der Opposition in Moskau: Weil Großkundgebungen an diesem Wochenende nicht genehmigt wurden, setzte sie auf viele Einzelaktionen. Die müssen nicht genehmigt werden. Von Markus Sambale.
  • Parteien ebnen Weg für Übergangsregierung im Sudan
    Die Teilung der Macht im Sudan ist offiziell besiegelt: Militär und Opposition unterzeichneten eine Verfassungserklärung, die den Weg für eine geplante Übergangsregierung freimacht. Das nächste große Ziel: Wahlen.
  • Äußerung Kramp-Karrenbauers: Interview löst Debatte über Maaßen aus
    Ausdrücklich gefordert hat CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer einen Parteiausschluss von Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen nicht. Aber Äußerungen von ihr in einem Interview wurden so ausgelegt. Nun versucht die CDU, die Debatte wieder einzufangen.